kA

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/scorrp

Gratis bloggen bei
myblog.de





kreativität ist freier als der Mensch

Drehbücher sind ein hartes Thema.

Ich arbeite momentan an einer Geschichte, die unter dem Namen "72 Stunden" läuft. (btw. bin grade am Laptop, da mein DesktopPc aufgepimpt wird , neue festplatte und so, zum besseren arbeiten mit Videoschnittsoftware und co )

nunja, wo war ich?
Genau, 72 Stunden.
In der Geschichte geht es um einen jungen Mann mit Namen Pan.
Dieser erwacht bei brennender Hitze (43 °C) auf einem verlassenem Industriegelände ohne jegliche Erinnerung, wie er dorthin gelangt ist.
Das nächste was er bemerken muss ist, dass wenn er versucht das Gelände zu verlassen, er zur Tür des Gebäudes wieder teleportiert wird.
Er steckt also fest, bereits durchgeschwitzt und erschöpft.
Als er versucht an Wasser zu gelangen , darf er ausserdem feststellen, dass die Wasseranschlüsse defekt sind.

Er verdurstet also langsam aber sicher und dieser vorgang wird stück für stück dokumentiert.

ich bin bereits bei mitte des 2. tages... und nun weiss ich nicht, wie ich weiter machen will.
Das Ende habe ich zwar im Kopf (wird ein übler Mindfuck)
aber wie es dorthin gehen soll.. mal schauen.
Ich warte darauf, dass wieder ideen kommen :/

Wie gesagt, die Kreativität macht was sie will.
Man kann es nicht beeinflussen und so muss man Geduld haben und kann versuchen sich zu inspirieren.

Das versuche ich durch lesen von " Die chinesische Sonne scheint immer von unten" , "shot by shot - visualizing from concept to screen " und "Duma Key" bzw. "One Piece" xD

Ja, ich habe begonnen die Manga Reihe One Piece zu lesen und es macht mir sichtlich freude.
Überlege noch, ob ich es vll lieber auf Englisch machen sollte, aber irgendwie finde ich es auf Deutsch angenehmer

Naja, auf 72 Stunden bin ich gekommen als ich einen Rat eines Filmkollegen befolgt habe.
"Nutze das was du hast und schaffe eine meisterhafte Geschichte daraus. So macht man billig Filme"
Und er hatte recht.
Ich habe ein Firmengelände und einen guten Schauspieler.
Also?
Die Frage die man sich stellen muss ist...
Was würde passieren, wenn ein junger Mann in dieser Firma....

gefangen ist.

Daraus bilden sich alle weiteren Fragen

Wie ist er gefangen?
Von wem?
Wieso?
Was ist so schlimm daran?
Woher kommt er?
Wie wurde er gefangen?
Wie empfindet er diese Gefangenschaft?
Wie entwickelt er sich dabei?

usw. usf.

Ich finde gefallen daran Menschen zu zeigen, die sich in Situationen befinden die zu extrem für sie sind.
Situationen die ein Mensch nie erleben sollte.

(btw. Pan (Held aus 72h) kann sich nicht umbringen, es funktioniert nicht, er kann sich nichtmal verletzen )

Jaja... vll bin ich ein kleiner sadist und liebe es Menschen elendig leiden zu sehen, ihnen jede Hoffnung zu nehmen.. einfach alles und sie Nackt nur mit sich selbst alleine darzustellen...

Naja... am ende wird man sehen, dass ich ihn nicht alleine lasse ;D

und wie man durch den erfolg von Saw und Co sieht, finden viel zu viele Menschen am Tod anderer gefallen.

Besonders interessant im Bezug auf einen Artikel den ich eltztens gelesen habe.
Dort ging es um ein Japanisches Spiel namens Rapelay.
Dort muss man als spieler 3 Frauen immer wieder vergewaltigen und erniedrigen.
Man verletzt sie nicht, man tötet sie nicht.
Am Ende haben sie sogar gefallen daran und mögen einen.

Und dieses Spiel wurde in Amerika verboten und Amiland meinte auch zu Japan: Verbietet es bei euch auch sonst gibts ärger... und es wurde so halb verboten...
Habe es mal angespielt...
es ist weder realitätsnah (also man wird immer spiel und rL unterscheiden können, promised) noch irgendwie wirklich brutal oder schlimm...
Ich meine, im Fernsehen schauen wir dabei zu wie menschen abgeschlachtet werden und erfreuen uns daran und das soll verboten sein?

Unsere Gesellschaft ist soo seltsam... so Geldgeil und verlogen...
ja
Soll ich das Thema alkohol und drogen ansprechen?
Lieber nicht

Naja, rationalität hat beim Menschen noch nie regiert

Maan... Kreativität kommt einfahc nicht

Hab heute auch mit meinem 35mm Adapter rumgespielt :D
Es macht echt spass mit ihm zu filmen.
(35mm Adapter: Ermöglicht die Verwendung von SLR Objektiven an Camcordern => DOF, Depht of Field, Tiefenunschärfe, also Person ist im FOkus, hintergrund Unscharf.
Das kann ein normaler Camcorder nicht)

Der 35mm Adapter soll bei 72h das erste mal verwendet werden.
Bin schon sehr gespannt und noch auf der Suche nach einem guten Objektiv

Ich vermisse meine Musik :/
Ohne meinen Desk PC ist es mega kacke weil der so mega auf mich zugeschnitten ist und ja...
Wie ein Zuhause
Und halt mit Musik :D

mega toll

naja...
ich schicke das hier mal ab, man weiss ja nie ob inet abstürzt oder so...
bis dann :D
7.9.09 22:51
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung